Ägypten
Nilerlebnisse auf Augenhöhe


Eine Nilreise wie zu Agatha Christies Zeiten:

 

Beim Segeln mit einer Dahabeya von Esna nach Assuan verbindet sich das ursprüngliche Nil-Erlebnis einer Felukken-Fahrt mit dem Komfort eines Kreuzfahrtschiffes. Die neu entwickelten Dahabeyas wurden speziell für „Nilkreuzfahrten der etwas anderen Art“ entwickelt. Im Gegensatz zu den großen Schiffen erwartet die Gäste eine Flussreise mit viel persönlicher Atmosphäre.

 

Leichter Wind bläht die großen Quersegel der „Jasmina“. Gerade kräftig genug, um von der kleinen Insel Fawaza fort zu gleiten, dem Ankerplatz der letzten Nacht. Graureiher staken im Schilf, Eisvögel rütteln wie Falken über dem Fluss, schießen pfeilschnell zur Beute. Wasserbüffel nehmen ihr erstes Bad, Fischer schwärmen mit ihren kleinen Booten aus...

 

 
 
 
Luxor - Vom Swimmingpool zum Pharao

Luxor auf die gemütliche Tour – total entspannt  ins „Tal der Könige“


Das alte Ägypten der „Götter, Gräber, Pharaonen“ hat seit  4000 Jahren nichts von seiner Faszination verloren. Die gewaltigsten Tempel und schönsten Gräber finden sich in Luxor, dem alten Theben - und dafür sollte man sich ruhig ein paar Tage Zeit nehmen ....  und vielleicht einmal im Heißluftballon zum Sonnenaufgang über den Nil schweben.


 

 

Sinai: Wasser, Wüste, wilde Bergwelt - Sinai


Die Halbinsel zwischen Afrika und Kleinasien verwöhnt von Sonnenschein das ganze Jahr, umgeben von glasklarem Wasser und Korallenriffen, die zu den besten Tauchgründen weltweit zählen. Touristenorte von quirlig bis beschaulich, Nationalparks und Ausflüge in großartige Wüstenlandschaft. Überblick über die Ferienregion zwischen Meer und Wüste.

 

 

 

 



Die westlichen Oasen


Das andere Ägypten in der libyschen Wüste. Zu den Oase Kharga, Dakhla, Farafra und Bahariya, Quirlige Oasenmärkte, heiße Quellen, skurrile Landschaften der "Weißen und Schwarzen Wüste", wenig bekannte Tempel.

 

weiße Wüste

 

Oastentrip nach Siwa und Bahariya - Vollmondnacht mit weißen Riesen


Von Alexandria in die westliche Wüste zu den Oasen Siwa und Bahariya 


In der großartigen Sahara westlich des Nils überraschen weitläufige Oasen, wogende Palmenmeere, heiße Quellen und Landschaften wie aus fernen Galaxien. Morgens noch in Alexandria, der pulsierenden Metropole am Mittelmeer, mittags eine Lektion jüngster Geschichte im Museum der Kriegsgräberstätte von El Alamein – und dann zur ersten großen Oase Siwa. Durch das „Tal der Wunder“ nach Bahariya, wo jüngst ein bedeutendes  Gräberfeld pharaonischer Zeit entdeckt wurde. Unvergleichlich – eine Nacht zwischen den skurrilen Kreideskulpturen der Weißen Wüste.

 

 

 

Monika Zeller - Heidestraße 1/5, 73733 Esslingen, Tel. 0711/372884, Fax 0711/378040